Aufforderung an arte und WDR!

Sehr geehrte Programmdirektoren,

zeigen Sie unverzüglich die Dokumentation zum Thema „Antisemitismus in Europa“ von Sophie Hafner und Joachim Schröder!

Wie aus der Presse zu erfahren ist, lehnen Sie als öffentlich-rechtliche Fernsehsender die Ausstrahlung einer Dokumentation über Antisemitismus in Europa ab, obwohl eine ganze Reihe international anerkannter Historiker, Politikwissenschaftler und Antisemitismusexperten wie Prof. Michael Wolffsohn, Götz Aly, Ahmad Mansour, Samuel Schirmbeck und Prof. Monika-Schwarz-Friesel die Ausstrahlung unterstützen. Prof. Michael Wolffsohn bezeichnet die Dokumentation als „meisterhaft“, Ahmad Mansour als „großartig und überfällig“ und Götz Aly als „beachtliche und außerordentlich facettenreiche journalistische Leistung.“

Mitarbeiter der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt werden mit folgenden Worten zitiert:

„Der Film ist eine Provokation!“
„Der Film schüttet Öl ins Feuer!“
„Der Film kann angesichts der Terrorlage in Frankreich nicht gezeigt werden.“
„Der Film ist antiprotestantisch, antimuslimisch und proisraelisch.“
„Der Film ist nicht ergebnisoffen.“

Was bitte soll das alles heißen? In dem Film wird brutaler Judenhass dokumentiert. Die Hamas ruft in ihrer Charta zur Vernichtung aller Juden auf. Arabische Schule und Kindergärten erziehen Kinder zum Judenhass und bringen ihnen bei, wie man Juden effektiv tötet. Führende arabische Politiker bezeichnen Juden als „Bakterien“ und „Parasiten“, die ausgerottet werden sollen. Führende arabische Politiker und Gelehrte verehren Adolf Hitler. Terroristen und Judenmörder werden von der palästinensischen Autonomie mit hohen Renten belohnt. Die Europäische Union und europäische Kirchen finanzieren diese Geldflüsse. Die Organisationen Brot für die Welt und Misereor finanzieren Boykott-Kampagnen gegen Israel. All das schwappt nach Europa. Judenhass breitet sich wieder auf europäischen Straßen aus. Die Gewalt gegen Juden nimmt zu, in Wort und in Tat. Auf offener Straße in Deutschland wird die Vergasung von Juden gefordert. In Frankreich wurden sogar schon Juden ermordet. All das wird in dem Film gezeigt. Was bitte soll es da bedeuten, der Film sei nicht ergebnisoffen? Ist es etwa der Auftrag der öffentlich-rechtlichen Anstalten, ergebnissoffen gegenüber eliminatorischen Judenhass zu berichten?

Senden Sie augenblicklich diese Dokumentation und zwar zur besten Sendezeit!

***

Ich rufe alle meine Leserinnen und Leser auf: Postet diesen Artikel auf den Facebookseiten von arte und dem WDR. Unter jedem Bericht soll diese Aufforderung erscheinen, unzählige Male, wieder und wieder und immer wieder, bis die Dokumentation gezeigt wurde. Egal worum es in den Berichten geht, die von arte und dem WDR gepostet werden, diese Aufforderung soll darunter erscheinen, massenhaft und unübersehbar. Teilt diese Aufforderung und bittet all Eure Freundinnen und Freunde, es Euch gleich zu tun.

Arte und WDR haben mittlerweile diesen Artikel von Tapfer im Nirgendwo gesperrt! Ich würde mal sagen, das ist Zensur. Das heißt also, es bringt nichts mehr, diesen Artikel zu verlinken. Kopiert stattdessen den Text der Aufforderung und postet ihn, massenhaft!

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.