Hast Du eine Meinung zu Israel?

Kennst Du die Gründungscharta der Hamas? Hast Du sie gelesen? Weißt Du, was Artikel 7 der Gründungscharta der Hamas fordert? Wenn Du es nicht weißt, dann sei einfach mal still. Du hast nämlich keine Ahnung!

In der Charta der Hamas heißt es im Artikel 7:

„Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Muslime die Juden bekämpfen und sie töten.“

Wer heute über die Situation im Gazastreifen spricht, aber nicht weiß, dass in Artikel 7 der Gründungscharta der Hamas die Vernichtung aller Juden gefordert wird, ist wie ein Mensch, der eine 1936 eine Meinung zu Deutschland hatte, aber die Nürnberger Rassegesetze nicht kannte.

Wer heute über die Hamas spricht, aber nicht weiß, was Gründer, Politiker und Prediger der Hamas so alles verkünden, ist wie ein Mensch, der 1938 über die Nazis sprach, ohne zu wissen, was Hitler und Goebbels so alles sagten.

Und bevor sich hier jemand aufregt, nicht ich habe den Vergleich der Hamas mit den Nazis angestellt, der Vergleich kommt von der Hamas selbst. Die Mitglieder der Hamas verehren die Nazis und nutzen öffentlich ihre Symbole und Gesten, wie das Hakenkreuz und den Hitlergruß. Der Gazastreifen ist „judenrein“. Hier ein Bild aus dem Gazastreifen:

Am 9. Oktober 2015 hielt der Kleriker Muhammed Salah „Abu Rajab“ folgende Predigt in der Al-Abrar Moschee in Rafah im Süden des Gazastreifens:

„Unsere erste Phase soll lauten: Stecht die Juden ab! Sie haben keine Chance! Die zweite Phase soll lauten: Wir werden die Juden nicht mehr vertreiben! Wir werden sie allesamt abstechen und abschlachten!“

Der stellvertretende Minister für religiöse Stiftungen der Hamas, Abdallah Jarbu, erklärte einst:

„Juden sind fremdartige Bakterien, sie sind Mikroben ohne Beispiel auf dieser Welt. Möge Gott das schmutzige Volk der Juden vernichten, denn sie haben keine Religion und kein Gewissen! Ich verurteile jeden, der glaubt, eine normale Beziehung mit Juden sei möglich, jeden, der sich mit Juden zusammensetzt, jeden, der glaubt, Juden seien Menschen! Juden sind keine Menschen, sie sind kein Volk. Sie haben keine Religion, kein Gewissen, keine moralischen Werte!

Sollten Sie mich, Gerd Buurmann, in meiner Arbeit als Autor, Künstler oder Betreiber von „Tapfer im Nirgendwo“ unterstützen wollen, überweisen Sie gerne einen Betrag Ihrer Wahl auf mein Konto oder nutzen Sie PayPal.

https://www.paypal.me/gerdbuurmann

Über tapferimnirgendwo

Als Theatermensch spiele, schreibe und inszeniere ich für diverse freie Theater. Im Jahr 2007 erfand ich die mittlerweile europaweit erfolgreiche Bühnenshow „Kunst gegen Bares“. Als Autor verfasse ich Theaterstücke, Glossen und Artikel. Mit meinen Vorträgen über Heinrich Heine, Hedwig Dohm und dem von mir entwickelten Begriff des „Nathankomplex“ bin ich alljährlich unterwegs. Und Stand Up Comedian bin ich auch. Mein Lebensmotto habe ich von Kermit, dem Frosch: „Nimm, was Du hast und flieg damit!
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Sämtliche Kommentare sind nur ein paar Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s