Monatsarchiv: Oktober 2013

„Freiwilliger Kindesmissbrauch“

Eine neue Entdeckung der Polizei in Freiburg ist der „freiwillige Kindesmissbrauch“. Als sich in der Nacht zum 25. Oktober 2013 in Freiburg ein 36-Jähriger in einem Imbiss mit elf weiteren Personen, darunter auch Kinder, verschanzt hatte und drohte, sich in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Kommentar hinterlassen

Das war die Kölner Theaternacht

In der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober 2013 fand in der Studiobühne der Theatermarathon im Rahmen der 13. Kölner Theaternacht statt. Gerd Buurmann und Tobias Weber präsentierten acht Stunden Theater. Tapfer im Nirgendwo präsentiert ein paar Bilder des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Kommentar hinterlassen

Kunst stört die Vereinten Nationen

Die Organisation der Vereinten Nationen hat es nicht so mit der Kunst. Kunst stört! Deshalb ist es bei den Vereinten Nationen zur beliebten Tradition geworden, Kunstwerke einfach zu verhüllen, wenn sie nicht ins Bild passen. Als im Jahr 2003 Colin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst | Kommentar hinterlassen

Kann nicht sagen, ich sei nun verrückt,

Eine Übersetzung von David Serebrjanik eines Gedichtes von Joseph Brodsky aus dem Jahr 1975. Я не то что схожу с ума, но устал за лето. За рубашкой в комод полезешь, и день потерян. Поскорей бы, что ли, пришла зима и … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Feder | Kommentar hinterlassen

Es war sensationell!

Vor ein paar Tagen erhielt ich ein wunderbares Lob zur 13. Kölner Theaternacht, an der ich teilgenommen hatte. „Es war sensationell!! Wie immer!! Herrn Weber kannte ich bisher noch nicht – jetzt bin ich sein HAI-mlicher Fan!! Meine Frau, die zum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Kommentar hinterlassen

Deutsche Bahn? Never again!

Ein Gastbeitrag von Tobias Weber. Herzlich willkommen zur Anuga Messe in Köln – sofern Sie hin kommen! Die Anuga ist eine der größten Lebensmittelmessen der Welt. Mit vielen Gästen während der Messe ist somit zu rechnen. Der Deutschen Bahn aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Feder | Kommentar hinterlassen