Monatsarchiv: Mai 2015

Gedanken zur Homo-Ehe

Warum bitte soll die Ehe in Gefahr sein, wenn homosexuelle Menschen auch heiraten dĂĽrfen? Wird dann etwa auch nur ein heterosexueller Mann weniger heiraten? Wird er dann etwa sagen, och, wenn ich auch heiraten darf, wenn ich Schwänze lutsche, dann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feminismus, Liberalismus | Kommentar hinterlassen

Superheuchler

Mit „Supernerds“ präsentiert das Schauspiel Köln in Zusammenarbeit mit dem WDR einen Theaterabend ĂĽber staatliche Ăśberwachung. Es ist schon komisch, wenn ausgerechnet ein subventioniertes Theater gegen staatliche Ăśberwachung agitiert. Ausgerechnet ein subventioniertes Theater, das mit Geld finanziert wird, das den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Kommentar hinterlassen

TA statt KZ

Der Zentralrat der Juden fordert einen Pflichtbesuch in KZ-Gedenkstätten fĂĽr alle SchĂĽlerinnen und SchĂĽler. In Bayern gilt das fĂĽr Gymnasien bereits, aber die CSU lehnt eine Ausweitung solcher Pflichtbesuche auf andere Schularten ab. Die BegrĂĽndung ist abenteuerlich: Viele SchĂĽler stammten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Israel, Politik | Kommentar hinterlassen

Voll ungay!

Stefan Kuschner ist ein Berliner Travestie-KĂĽnstler. Zu seinen Kunstfiguren gehört Hatice Ă–zgĂĽr, eine islamische Frau mit Kopftuch. GĂĽlây AkĂżn vom Verein Gays and Lesbians aus der TĂĽrkei findet das gar nicht komisch. „Das ist klar rassistisch“, empörte sie sich. „Da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Kommentar hinterlassen

Das groĂźe Bus-GerĂĽcht

Es ist ein Skandal, wie am 20. Mai 2015 ĂĽber die israelische Bus-Debatte in deutschen Medien berichtet wurde! Niemals stand zur Debatte, Palästinenser in separaten Bussen zu befördern! In Israel leben ĂĽber 1,6 Millionen Araber und ĂĽber 6 Millionen Juden. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antisemitismus, Deutschland, Israel, Nachrichten | Kommentar hinterlassen

Das GerĂĽcht ĂĽber israelische Busse

Am 20. Mai 2015 stoppte Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu eine Anweisung des Verteidigungsminister Mosche Jaalon, derzufolge Palästinenser im Westjordanland nicht mehr in denselben Bussen hätten fahren dĂĽrfen wie Israelis. Mosche Jaalon wollte mit diesem dreimonatigen Pilotprojekt testen, ob getrennte Busse … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antisemitismus, Deutschland | Kommentar hinterlassen

Wer traut sich?

  

Veröffentlicht unter Philosophie, Politik | Kommentar hinterlassen