Wollte ZDF heuteplus Israel dämonisieren?

Am 26. Mai 2016 präsentierte das Magazin ZDF heute+ auf Facebook einen Bericht über ein zwölfjähriges Mädchen, das von seinen Eltern und seinem sozialen Umfeld derart zum Hass missbraucht wurde, dass es loszog, um Juden zu morden.

Es geht in dem Bericht allerdings nicht darum, wie es zu dem Hass gekommen ist. Stattdessen präsentiert das ZDF einen tendenziösen und unausgewogenen Bericht, der dazu schweigt, dass die Diktatur der Hamas und der Fatah Kinder zum Morden anstiftet und als Terroristen missbraucht, um die eigene Vernichtungsindustrie am Laufen zu halten, die in der Gründungscharta der Hamas unter Artikel 7 festgelegt ist, nämlich die Vernichtung des gesamten jüdischen Volkes weltweit.

Statt diese Erklärung zur Vernichtung des jüdischen Volks wenigstens zu erwähnen, werden Israelis angeklagt, die sich gegen den Judenmord wehren und zwar in Form einer selbsternannten und von Europa subventionierten „Menschenrechtsorganisation“. Die Eltern kommen ebenfalls zu Wort. Sie werden jedoch nicht gefragt, warum sie die eigene Tochter nicht vor dem Hass bewahrt haben. Stattdessen dürfen sie gegen Israel wettern. Am Ende wird gezeigt, wie das Mädchen gefeiert wird. Spätestens hier wäre es angebracht gewesen zu erwähnen, dass die Familien von Terroristen und Judenmördern von der Hamas und der Fatah fürstlich belohnt werden, nicht selten mit Geldern aus Deutschland. Eine arme Familie braucht nur eine Tochter, die Juden absticht und die Armut wird gemindert!

Warum hat das ZDF nicht gefragt, warum Israel diese Kindersoldatin wieder frei gelassen und in die Hände ihrer Seelenpeiniger übergeben hat? Warum zeigt das ZDF die Erklärung eines mit stieren Augen blickenden Mädchens, dass mehr als vermuten lässt, dass es auswendig gelernte Propaganda abspult, wie ein Kind, das solange gepeinigt wurde, bis alle empathischen Gefühle verschwunden sind und noch ein Kindersoldat spricht? Ich fragte daher bei der Redaktion nach:

„Können Sie mal einen Beitrag darüber machen, warum das Mädchen morden wollte? Woher kommt der Hass auf Juden? Ich finde, ein Bericht über die HJ (Hamasjugend) ist mehr als überfällig! Nur dann versteht man auch die israelische Reaktion.“

Die Antwort kam prompt:

ZDF heute+ hat mir versprochen, bei der nächsten Redaktionskonferenz über die Hamasjugend und den Judenhass, der in die Köpfe arabischer Kinder gehämmert wird, als mögliches Thema zu reden.

Über tapferimnirgendwo

Als Theatermensch spiele, schreibe und inszeniere ich für diverse freie Theater. Im Jahr 2007 erfand ich die mittlerweile europaweit erfolgreiche Bühnenshow „Kunst gegen Bares“. Als Autor verfasse ich Theaterstücke, Glossen und Artikel. Mit meinen Vorträgen über Heinrich Heine, Hedwig Dohm und dem von mir entwickelten Begriff des „Nathankomplex“ bin ich alljährlich unterwegs. Und Stand Up Comedian bin ich auch. Mein Lebensmotto habe ich von Kermit, dem Frosch: „Nimm, was Du hast und flieg damit!
Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus, Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Versuchen Sie, den Anderen zu verstehen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s