Der Auftragsmörder und der Stellvertreter

Während der Generalaudienz am 10. Oktober 2018 auf dem Petersplatz hat Papst Franziskus Abtreibung mit dem Anheuern eines Auftragsmörders verglichen:

„Ich frage Euch: ist es gerecht, jemanden umzubringen, um ein Problem zu lösen? Das kann man nicht machen, es ist nicht gerecht, einen Menschen umzubringen, auch wenn er klein ist. Es ist, wie einen Auftragsmörder zu mieten, um ein Problem zu lösen.“

Ich aber frage Euch: ist es gerecht, sich als Stellvertreter Gottes zu bezeichnen, um ein Problem zu lösen? Das kann man nicht machen. Es ist nicht gerecht, einen Menschen als angeblicher Stellvertreter Gottes zu beurteilen, auch wenn er Fehler macht. Es ist, wie einen diktatorischen Führer zu wählen, um ein Problem zu lösen.

Dieser Beitrag wurde unter Christentum veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Sämtliche Kommentare sind nur ein paar Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s