Monatsarchiv: Februar 2020

Ein (ruhiger) Tag in Dunkerque

Um dem Trubel des Kölner Karnevals zu entfliehen, reiste ich in den Norden Frankreichs nach Dunkerque auf der Suche nach etwas Ruhe. Hier mein Bericht:

Veröffentlicht unter Spaß | 1 Kommentar

Der Dom und die Moschee

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat alle Karnevalstermine für heute abend abgesagt. Sie nimmt stattdessen an der Demo „Köln gegen Rechts“ vor dem Kölner Dom teil. Sie erklärt: „Nach dem furchtbaren rassistischen Mordanschlag in Hanau mit zehn Toten, vielen Verletzten und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Liberalismus, Politik | 4 Kommentare

Hanau war keine Schießerei!

Wenn ein Mann in einer Shisha-Bar und in einem Kiosk die dort verweilenden Menschen kaltblütig erschießt und er die Orte ausgesucht hat, weil er die dort verkehrenden Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder ihres Aussehens für minderwertig hält, dann ist das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | 50 Kommentare

Mit Schauder und Schrecken

Ein Gastbeitrag von Heinrich Heine. Dieses Bekenntnis, dass die Zukunft den Kommunisten gehört, dieses Bekenntnis machte ich im Ton der Besorgnis und äußersten Furcht, und -ach! das war keineswegs Verstellung! Wahrhaftig, nur mit Schauder und Schrecken denke ich an die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Feder | 5 Kommentare

Der Trend geht zum Zweitholocaust

Heute erleben eine Menge Leute ihren ganz privaten Holocaust. Der Trend geht mittlerweile schon zum Zweitholocaust. Während eines Aufmarschs in Dresden im Februar 2020 hat Kathrin Oertel ein Plakat mit folgendem Inhalt hochgehalten: „Alliierte Befreiung = Holocaust am deutschen Volk“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | 12 Kommentare

#JeSuisMila

Mila Oriol ist ein selbstbewusstes und stolzes 16-jähriges Mädchen aus Frankreich. Auf Instagram hat sie einige Videos veröffentlicht. Nicht alle können mit ihrem Selbstbewusstsein etwas anfangen. Nachdem ein Mann sie als „dreckige Lesbe“ beleidigt hatte, weil ihm ihre offen erklärte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feminismus | 25 Kommentare

NSDAP-Parteizugehörigkeit ist kein Grund für Weg-Umbenennung

Münster – Vor einiger Zeit veröffentlichte ich einen Artikel über einige Menschen, nach denen in Deutschland Straßen benannt sind. In dem Artikel schrieb ich, was diese geehrten Persönlichkeiten so alles gesagt und getan hatten. Bei manchen Worten und Taten, verschlug … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland | 12 Kommentare