Nicht vergleichbar!

Immer wieder höre ich, die Zeit heute sei nicht mit der Zeit des Nationalsozialismus vergleichbar. Natürlich nicht! Damals gab es Israel nicht. Heute gibt es Israel!

Man möge sich nur einmal vorstellen, wie die Welt aussähe, wenn die Judenhasser könnten, wie sie wollten! Der Hass auf Juden ist nicht weniger geworden. Er ist immer noch da!

Es gibt daher nur einen Grund, warum die Zeit heute für Juden nicht so tödlich ist wie damals: Israel!

Das ist der Judenhass von heute:

Arabische Politiker und Geistliche fordern öffentlich im Fernsehen die Vernichtung aller Juden.
Link: „Ich mag die Deutschen“

Die Hamas erzieht ihre Kinder zum Judenhass und erzeugt eine Lust am Judenmord.
Link: „Rappelkiste Hamas“.

Die Hamas fordert in ihrer Gründungscharta die physische Vernichtung aller Juden.
Link: „Der freie Teil Palästinas“.

Die Hamas fordert ein judenreines Palästina.
Link: „Nicht nur sauber, sonder judenrein!“

Die Hamas bezeichnet Juden als Besatzer und Volksschädlinge.
Link: „Der ewige Besatzer“

Die Hamas erklärt sich zum Opfer des „Weltjudentums“.
Link: „Der ewige Flüchtling“

Die Hamas entrechtet alle Juden im Stil der Nürnberger Rassegesetze.
Link: „Apartheid in Hebron“

Die Hamas vernichtet jüdische Nachbarschaften.
Link: „Illegale Schtetl“

Die Hamas lässt keine Juden über die Grenze.
Link: „Die Mauer in Jerusalem“

Der offizielle Gruß der Hamas ist der Hitlergruß.
Link: Hamas.

Araber hissen die Hakenkreuzflagge.
Link: Im Westjordanland

Ein Drittel aller Palästinenser im Gazastreifen fordert die vollkommene Vernichtung Israels und nur zehn Prozent finden, dass Juden gleichwertige Menschen sind.
Link: „Dem Jud ist alles zuzutrauen!“

Dieser Hass unterscheidet sich nicht im Geringsten vom Hass der Nazis!

Die Nazis von damals unterscheiden sich von den Judenhassern von heute in ihren Taten! Das hat aber nichts mit den Judenhassern selbst sie tun. Sie können nur nicht, wie sie wollen, weil Israel zur Stelle ist, das Volk der Juden zu verteidigen!

Am Israel Chai!

Dieser Beitrag wurde unter Israel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.