War 9/11 ein Inside Job?

NEIN!

Ich bin immer wieder überrascht, wieviele Menschen ernsthaft glauben, 9/11 sei eine Verschwörung von höchster Ebene der amerikanischen Regierung gewesen.

In einem Land, in dem der 42. Präsident nicht mal hinter verschlossenen Türen unbemerkt auf ein blaues Kleid spermen konnte, ohne dass die ganze Welt davon erfuhr, soll die amerikanische Regierung unter dem 43. Präsidenten eine solche Verschwörung geplant haben? Bill Clinton konnte nicht mal dafür sorgen, dass seine Praktikantin schweigt und George W. Bush soll Millionen Menschen solidarisch und in Schweigen hinter sich versammelt haben? Eine Regierung, die nicht mal in der Lage war, Hurrikan Katrina und ihre Folgen vernüftig zu managen?

Die amerikanische Regierung unter George W. Bush soll es geschafft haben, vor den Augen der Weltöffentlichkeit in einem der meist gefilmten und besuchten Gebäude der Erde und unbemerkt von der freien Presse des Landes, über Wochen Sprengstoff zu verstecken, ohne das ein Beteiligter auspackt? In einem Land, in dem das Geld herrscht? Die amerikanische Regierung war nicht mal in der Lage, Massenvernichtungswaffen im abgeschiedenen und von der Presse kaum beobachteten Irak zu verstecken. Eine Regierung, die die Medien der Welt verarschen können soll, soll daran gescheitert sein, ein paar Waffen in einem irakischen Keller zu verbuddeln?

NEIN!

Können wir also bitte mit dem Quatsch aufhören!

(Bildnachweis: Wikipedia – Robert on Flickr • CC BY-SA 2.0)

Dieser Beitrag wurde unter Amerika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.