Angebliche Zitate von Menachem Begin

Heute erhielt ich eine Mail mit diesem Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Buurmann,

mit großem Interesse und viel Sympathie (übrigens auch für Israel) lese ich regelmäßig Ihre Beiträge in Ihrem Blog. Dabei habe ich den Eindruck gewonnen, dass Sie ein besonders guter Kenner der „Israel-Szene“ sind. Deshalb möchte ich Sie um eine Antwort bzw. Erklärung hinsichtlich dieser Zitate bitten.

„Unsere Rasse ist die Herrenrasse. Wir sind heilige Götter auf diesem Planeten. Wir sind so weit entfernt von den minder­wertigen Rassen, wie sie von Insekten sind. (…) Andere Rassen werden als menschliche Exkremente betrachtet. Unser Schicksal ist es, die Herrschaft über die minder­wertigen Rassen zu übernehmen. Unser irdisches Reich wird von unseren Führern mit einem Stab aus Eisen regiert werden. Die Massen werden unsere Füße lecken und uns als Sklaven dienen!“ – Israels Ministerpräsident Menachem Begin in einer Rede vor der Knesset.

„Ihr sollt kein Mitleid mit ihnen haben und ihr sollt ihre arabische Kultur restlos zerstören. Auf diesen Ruinen werden wir dann unsere eigene Zivilisation aufbauen.“ – Israels Ministerpräsident Menachem Begin auf einer zionistischen Konferenz in Tel Aviv am 28. Oktober 1956

Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Zitate authentisch sind. Kennen Sie diese Zitate, wurden sie evtl. aus dem Zusammenhang gerissen? Oder sind sie gar erfunden? Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr verbunden.

Hier meine Antwort:

Sehr geehrter Herr E.,

Sie haben recht. Die Zitate sind viel, aber nicht authentisch! Zunächst einmal das erste Zitat, das aus einer Rede von Menachem Begin vor der Knesset stammen soll. In den Protokollen der Knesset findet sich kein Hinweis auf dieses Zitat. Der erster Hinweis auf dieses Zitats findet sich auf einer extrem judenfeindlichen Seite mit dem Namen Texe Marrs. Dort steht:

„Our race is the Master Race. We Jews are divine gods on this planet. We are as different from the inferior races as they are from insects. In fact, compared to our race, other races are beasts and animals, cattle at best. Other races are considered as human excrement. Our destiny is to rule over the inferior races. Our earthly kingdom will be ruled by our leader with a rod of iron. The masses will lick our feet and serve us as our slaves.“

Allerdings wird auf dieser Seite das Zitat nicht Menachem Begin zugeschrieben. Eine Zuschreibung des Zitats geschah erst später. Am 1. Juli 2009 behauptete Franklin Lamb, das Zitat stamme aus einem Artikel von Amnon Kapeliouk unter dem Titel „Begin and the ‚beasts'“, der am 25. Juni 1982 in The New Statesman erschienen sein soll. Franklin Lamb erklärte in dem Zusammenhang ebenfalls:

„Der israelische Journalist Amnon Kapeliouk war ein Journalist und Jude nach meinem Geschmack. Leider ist er kürzlich verstorben und wurde in der Nähe seines Geburtsortes in West-Jerusalem begraben. Seit mehr als vierzig Jahren berichtete Kapeliouk über palästinensische und arabische Angelegenheiten (…) Es war Amnon Kapeliouk, der am 25. Juni 1982 mutig in The New Statesman die rassistische und zionistische Tirade des Premierministers Begin vor der Knesset veröffentlicht hatte.“

Der ganze Bericht von Franklin Lamb ist eine einzige Hetzschrift gegen Israel und Juden, so hasserfüllt, dass sich Fragen nach der Glaubwürdigkeit geradezu aufdrängen. Daher schaute ich im Archiv des New Statesman nach, fand in der besagten Ausgabe den Artikel „Begin and the ‚beasts'“ von Amnon Kapeliouk, jedoch nicht das vermeintliche Zitat von Menachem Begin.

Dieses Zitat ist somit offensichtlich eine Fälschung! Das zweite Zitat gibt nicht mal eine vernünftige Quelle. „Auf einer zionistischen Konferenz in Tel Aviv am 28. Oktober 1956“. Was soll das heißen? Was für eine Konferenz war das? Warum gibt es keine Dokumente über diese Konferenz? Warum gibt es keine Protokolle oder Mitschnitte. Wer das Internet nach diesem Zitat absucht, landet ausschließlich auf judenfeindlichen Chats. Der älteste Chat, den ich finden konnte, wo der Satz zitiert wird, stammt aus dem Jahr 2004 und hat folgenden Titel: „Welche Bücher hat Hitler gelesen?“

Ich denke, es ist mehr als offensichtlich, dass auch dieses Zitat eine reine Lüge ist. Keine Lüge allerdings sind die folgenden Zitate. Sie sind alle dokumentiert. Der ehemalige libanesische Minister Wiam Wahhab zum Beispiel erklärte am 4. Juli 2010 auf Al-Jadid/New TV (Libanon):

„Ich unterstütze Deutschland in der Politik und Brasilien im Sport. Ich mag die Art wie Brasilien Fußball spielt, aber ich mag die Deutschen, weil sie die Juden hassen und sie verbrannt haben.“

Auch die folgenden Zitate sind alle dokumentiert:

„Juden sind fremdartige Bakterien, sie sind Mikroben ohne Beispiel auf dieser Welt. Möge Gott das schmutzige Volk der Juden vernichten, denn sie haben keine Religion und kein Gewissen! Ich verurteile jeden, der glaubt, eine normale Beziehung mit Juden sei möglich, jeden, der sich mit Juden zusammensetzt, jeden, der glaubt, Juden seien Menschen! Juden sind keine Menschen, sie sind kein Volk. Sie haben keine Religion, kein Gewissen, keine moralischen Werte!“ (Abdallah Jarbu, stellvertretender Minister für religiöse Stiftungen der Hamas am 28. Februar 2010)

„Unser Hass auf die Juden ist in unserem Glauben begründet! Der Koran sagt uns, sie zu hassen, nicht sie zu lieben.“ (Al-Nas TV (Ägypten), 8. Januar 2008)

„Überließen uns die Juden Palästina, würden wir dann beginnen, sie zu lieben? Natürlich nicht! Wir werden sie niemals lieben. Absolut nicht! (…) Dein Glaube bezüglich der Juden soll sein, erstens, dass sie Ungläubige sind und zweitens, dass sie Feinde sind! Und sie sind nicht nur Feinde, weil sie Palästina besetzt halten. Sie wären auch unsere Feinde, wenn sie niemals irgendetwas besetzt hätten! Wir werden die Juden als Feinde betrachten, selbst wenn sie uns Palästina zurück geben. Weil sie Ungläubige sind!“ (Qatar TV (Katar), 9. Januar 2009)

„In aller Kürze, so sind die Juden: Als Muslime ist unser Blut voller Rachsucht gegen sie und sie kann nur mit der Vernichtung der Juden gestillt werden, so Gott will.“ (Al-Aqsa TV (Gaza), 28. Februar 2008)

„Die größten Feinde eines jeden Muslims nach dem Teufel sind die Juden! Wer sagt das? Gott sagt das!“ (Al-Rahma TV (Ägypten), 9. Januar 2009)

„Immer wieder hat Gott Strafen über die Juden kommen lassen. Die letzte Strafe wurde von Hitler ausgeführt. Bei allem, was er ihnen angetan hat, und die Juden übertreiben bei der Beschreibung dieser Taten, hat Hitler die Juden nur an ihren gerechten Platz gesetzt. Es war die göttliche Strafe für sie!“ (Al-Jazeera TV (Katar) 30. Januar 2009)

Am 9 Oktober 2015 hielt der Kleriker Muhammed Salah „Abu Rajab“ folgende Predigt in der Al-Abrar Moschee in Rafah:

„Unsere erste Phase soll lauten: Stecht die Juden ab! Sie haben keine Chance! Die zweite Phase soll lauten: Wir werden die Juden nicht mehr vertreiben! Wir werden sie allesamt abstechen und abschlachten!“

In der Gründungscharta der Hamas steht:

„Artikel 7: Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Muslime die Juden bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Juden hinter Felsen und Bäumen verstecken, welche ausrufen: Oh Muslim! Da ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn!“

„Artikel 13: Ansätze zum Frieden, die sogenannten friedlichen Lösungen und die internationalen Konferenzen zur Lösung der Palästinafrage stehen sämtlichst im Widerspruch zu den Auffassungen der Islamischen Widerstandsbewegung. (…) Für die Palästina-Frage gibt es keine andere Lösung als den Djihad. Die Initiativen, Vorschläge und Internationalen Konferenzen sind reine Zeitverschwendung und eine Praxis der Sinnlosigkeit.“

Dieser Hass ist echt. Er ist dokumentiert!

Mich erinnern die gefälschten Zitate von Menachem Begin an die „Protokolle der Weisen von Zion“. Sie wurden verfasst und verbreitet, um Juden zu diffamieren, damit sie besser verfolgt werden können. Aus dem gleichen Grund, warum damals Lügen über Juden verbreitet wurden, werden heute Lügen über Israel verbreitet. Um eine Vernichtung zu ermöglichen!

Zu behaupten, Israel hasse die Hamas so, wie die Hamas Israel hasst, ist so geschmacklos, wie zu behaupten, Juden hätten die Nazis so gehasst, wie die Nazis Juden gehasst haben. Die Nazis forderten die Vernichtung aller Juden und erklärten dies auf der Konferenz am Wannsee. Zur selben Zeit unterstellten die Nazis allen Juden, die Welt unterjochen zu wollen und begründeten es mit den “Protokollen der Weisen von Zion”, eine judenhassende Hetzschrift, die belegen sollte, wie mörderisch Juden sind. Die “Protokolle der Weisen von Zion” waren eine Lüge! Die Konferenz am Wannsee war real!

Heute ist es nicht anders. Der Vernichtungswille der Hamas ist real! Der Gazastreifen und manch andere arabische Gebiete sind heute so “judenrein” wie Hitler Deutschland haben wollte. Der Glaube, in Israel gäbe es einen Hass auf Araber, der auch nur vergleichbar ist mit dem Hass, der im arabischen Raum gegen Juden gepflegt wird, ist so falsch, wie der Glaube der Nazis in Deutschland falsch war, Juden würden Deutsche so sehr hassen wie Nazis Juden gehasst haben.

Nur wer an Israels Untergang ein Interesse hat, kann behaupten, Israel wäre nicht besser als die Hamas. Die Zitate von Menachem Begin sind eine Fälschung. Die Zitate von Abdallah Jarbu sind echt.

Mit freundlichen Grüßen,
Gerd Buurmann

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus, Israel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.