Monatsarchiv: Februar 2012

Döner- und Ehrenmorde

Vor einigen Wochen wurde das Wort „Döner-Morde“ zum Unwort des Jahres 2011 gekürt. Laut Jury steht der Ausdruck prototypisch dafür, dass die politische Dimension der Mordserie jahrelang verkannt oder willentlich ignoriert wurde. Durch die Reduktion auf ein Imbissgericht würden die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Feminismus | Kommentar hinterlassen

Wo das Verbrennen von Büchern verboten ist

Eine Religion, die das Verbrennen eines Buchs als Todsünde erachtet, aber das Steinigen von Menschen nicht, hat ganz andere Probleme. Heinrich Heine schrieb einst: „Das war ein Vorspiel nur, dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen.” … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liberalismus, Nachrichten, Philosophie, Politik, Theater | Kommentar hinterlassen

Bilderrätsel

Das Tapfer im Nirgendwo Bilderrätsel sucht heute ein Buch und ein Lied. Raten Sie mit. Viel Spaß! 1. Welches erfolgreiche Sachbuch aus dem Jahr 2006 wird hier dargestellt? *** 2. Welches erfolgreiche Lied aus dem Jahr 1968 wird hier dargestellt? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Spaß | Kommentar hinterlassen

Die Supernannys von NRW

Die Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens Hannelore Kraft (SPD) und ihre Koalitionspartnerin Sylvia Löhrmann (Die Grünen) haben ein neues Betätigungsfeld gefunden: Sie wollen die Supernannys von NRW werden. Im Glauben, bei den Bürgerinnen und Bürgern des Landes handele es sich um Kinder, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Liberalismus, Politik | Kommentar hinterlassen

Hilfe für Palästina!

Seit Jahren schon verhallt so gut wie lautlos mein Aufruf, unseren palästinensischen Freundinnen und Freunden im Gazastreifen endlich zu Hilfe zu eilen. Immer wieder habe ich auf die Grausamkeiten aufmerksam gemacht, die dem palästinensischen Volk angetan werden, aber kaum jemand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Palästina | Kommentar hinterlassen

Der Kölsche Außenminister

In den letzten Monaten habe ich einige Male Bekanntschaft mit einem rheinischen Lokalpolitiker gemacht, den ich heute nur noch liebevoll den „Kölschen Außenminister“ nenne. Er ist Vertreter des Kölner Bürgermeisterbüros für Internationale Angelegenheiten und gibt vor, sich für den christlich-jüdischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Politik | Kommentar hinterlassen

Wenn Minister sprechen

Es gibt Minister, die nehmen wirklich kein Blatt vor dem Mund. „Juden sind fremdartige Bakterien, sie sind Mikroben ohne Beispiel auf dieser Welt. Möge Gott das schmutzige Volk der Juden vernichten, denn sie haben keine Religion und kein Gewissen! Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie | Kommentar hinterlassen