Ich bin Charlie, immer noch!

Heute vor zwei Jahren wurden in Paris Künstlerinnen und Künstler ermordet, weil sie Witze über den Islam gemacht hatten und Juden, weil sie Juden waren. Tapfer im Nirgendwo präsentiert eine kleine Auswahl von Artikeln zum Thema:

„Das Bild vom Islam ist mir gerade egal“

„1. FC Islam 609“

„Selber Schuld, Charlie“

„Nennt Sie Naziis“

„Danke, Du Arschloch!“

„Navid Kermani – Ein Widerspruch“

„Meine Gefühle als Mensch“

„Das Kölner Festkomitee beleidigt den Islam“

„Eine unangenehme Wahrheit“

Dieser Beitrag wurde unter Liberalismus, Philosophie, Politik, Spaß veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Ich bin Charlie, immer noch!

  1. Ralf Weber schreibt:

    Aus Respekt vor den Opfern des heutigen Terroranschlages, ändern wir unser Hintergrundbild vom Tempelberg hin zum Brandenburger Tor in den Farben des Staates Israels.

    Weiterhin bitten wir euch um ein Zeichen der Solidarität. Dazu müsstet ihr bitte die folgende Petition unterzeichnen: https://www.change.org/p/senat-von-berlin-das-brandenburger-tor-in-den-farben-israels-illuminieren?recruiter=540234587&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=share_page&utm_term=des-lg-share_petition-no_msg

    Gemeinsam setzen wir ein Zeichen gegen den internationalen Terrorismus und der Verbundenheit der Freundschaft zwischen Deutschland und Israel.

    Vielen Dank.

    #PrayforIsrael #Freundschaft_Deutschland_Israel

  2. Heimchen am Herd schreibt:

    „Ich bin Charlie, immer noch! “

    Und ich habe immer gedacht, Sie sind Kermit der Frosch!

  3. Kanalratte schreibt:

    Der Terrorangriff auf den jüdischen Supermarkt in Paris wird mir immer im Gedächtnis bleiben.

    Je suis Juif!
    Je suis Hyper Cacher!

  4. ceterum censeo schreibt:

    Na klar sind wir Charlie. Ist doch Ehrensache.
    Nizza, Brüssel, Orlando, Madrid, London, München, Istanbul, New York, Boston, Berlin und hunderte oder tausende Andere sind wir auch noch.
    Kostet doch nix. Geschenkt.

  5. klartext77 schreibt:

    Der islamistishe Terror wirkt leider:
    Charlie Hebdo journalist quits, says paper has gone soft on Islamists
    http://www.timesofisrael.com/charlie-hebdo-journalist-quits-says-paper-has-gone-soft-on-islamists/

  6. bevanite schreibt:

    Die deutsche Ausgabe von „Charlie Hebdo“ ging mittlerweile auch an den Start:

    http://jungle-world.com/artikel/2016/49/55361.html

    Hatte schon jemand einen Blick auf die erste Ausgabe? Hab sie in den hiesigen Zeitschriftenläden noch nicht gesehen.

  7. Ralf Weber schreibt:

    Zum Gesamthintergrund hier über das stark ernüchternde Politik-Versagen im Nahen und Mittleren Osten, in diesem Artikel prägnant zusammengestellt. Die Realität holt einen doch immer wieder ein:

    http://www.bild.de/politik/ausland/michael-wolffsohn/obamas-aussenpolitik-ist-ein-desaster-49518498.bild.html

    Dazu noch eine erfreuliche Nachricht aus den USA:

    Overwhelming bipartisan majority of the US House of Representatives just stood with Israel and condemned the UN’s anti-Israel resolution 342 to 80.
    Thank you to the Democrats and Republicans who stood with Israel!

    Good decision. Israeli settlement construction is certainly not the cause for the conflict there, but revises only previous injustice. Current and exemplary examples of the situation in this region in this German article:

    http://bvdad.de/index.php/pressemitteilungen/249-pressemitteilung-tuerkei-aramaeerin-februniye-akyol-einzige-christliche-oberbuergermeisterindesamt-employed

Seid gut zueinander!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s